DiaMedic Gesellschaft für Medizintechnik mbH
Gratishotline für Bestellungen und Reparaturen
Unsere Servicehotline: 02303 - 95 14 00

Herzkathetermessplätze

Schwarzer Cardiotek

Kardiologische Messsysteme und Datenmanagement-Lösungen.

Schwarzer Cardiotek bietet abgestufte Produktvarianten für den hämodynamischen und elektrophysiologischen Einsatz im interventionellen Kardiologie-Bereich.

Hämodynamik – evolution

Die neue Generation hämodynamischer Messsysteme

evolution-smart-keyboard

Ausgestattet mit umfangreichen Funktionen entspricht evolution den höchsten Erwartungen an das moderne Herzkatheterlabor. Das System umfasst einen schlanken Verstärker mit Vitalparametermessung, einen PC im unterbrechungsfreien Betrieb (24/7), zwei Monitore und neben einem normalen ein Smart Keyboard.

Das System bietet die Vorteile einer intuitiven Bedienung gepaart mit automatischen Vermessungsalgorithmen.

  • Das Smart Keyboard bietet eine intuitive Benutzeroberfläche mit dem es einen effizienten Arbeitsablauf unterstützt. Es verbindet die Vorteile eines digitalen Displays mit der haptischen Resonanz eines traditionellen Keyboards.
  • Bekannte Funktionen, wie Aufnahme, Messpunktzuordnung und Druckanalyse sind über intuitive Icons und einen einzelnen Tastendruck verfügbar.
  • Es ermöglicht einfache Funktionen, die alternativ per Mausklick ausgeführt werden können, wie das Auswerten eines Kurvensegments oder das Starten einer automatischen Messung.
  • Neben den 12 Standard-Messorten können beliebig viele weitere Messorte frei benannt werden. Auch die gewohnten Messalgorithmen können frei zugeordnet werden.
  • Die wichtigsten Parameter der Herzuntersuchung werden permanent angezeigt und gleichzeitig dokumentiert. Auf dem Zweitmonitor werden alle durchgeführten Vermessungen zur Kontrolle für den Untersuchenden zeitlich aufgelistet.
  • Umfassende Berechnungen: Zu den Parametern zählen neben Druckgradienten die Herzleistung, Körperoberfläche, Cardiac-Output, Gefäßwiderstände, Klappenöffnungsflächen und systemische und pulmonale Flüsse mit Shunt-Berechnung.

„Zero footprint“-Design

Die evolution-Systeme sind vor dem Hintergrund eines modernen, modularen Labors designt. Sie sind platzsparend und mobil entwickelt worden, um überladene Arbeitsumgebungen sowohl im Untersuchungs- als auch im Kontrollraum zu vermeiden.

Datenblatt

Hämodynamik – evolution natal

Der Herzkathetermessplatz für die Pädiatrie

evolution-smart-keyboard evolution Amplifier

Das System evolution natal wurde für die Anforderungen der modernen Untersuchungsmethoden zur Funktionsdiagnostik der Links- sowie Rechtsherz-Katheterisierung als auch für die Pädiatrie entworfen.

Der Messplatz beinhaltet ein Erfassungs-, Vermessungs- und Berechnungssystem für hämodynamische Parameter. Das System umfasst einen schlanken Verstärker mit Vitalparametermessung, einen PC im unterbrechungsfreien Betrieb (24/7), zwei Monitore und neben einem normalen ein Smart Keyboard.

Intuitive Handhabung

  • Das Smart Keyboard bietet eine intuitive Benutzeroberfläche, um einen effizienten Arbeitsablauf zu unterstützen, indem es die Vorteile eines digitalen Displays mit der haptischen Resonanz eines traditionellen Keyboards verbindet.
  • Bekannte Funktionen, wie Aufnahme, Messpunktzuordnung und Druckanalyse sind über intuitive Icons und einen einzelnen Tastendruck verfügbar.
  • Es ermöglicht einfache Funktionen, die alternativ per Mausklick ausgeführt werden können, wie das Auswerten eines Kurvensegments oder das Starten einer automatischen Messung.
  • Zusätzliche Messorte können auf dem Smart Keyboard hinterlegt werden.

Umfassende Berechnungen zu den Parametern

  • Druckgradienten
  • Herzleistung
  • Körperoberfläche
  • Cardiac-Output
  • Gefäßwiderstände
  • Klappenöffnungsflächen
  • und systemische und pulmonale Flüsse mit Shunt-Berechnung.

„Zero footprint“-Design

Die evolution-Systeme sind vor dem Hintergrund eines modernen, modularen Labors designt. Sie sind platzsparend und mobil entwickelt worden, um überladene Arbeitsumgebungen sowohl im Untersuchungs- als auch im Kontrollraum zu vermeiden.

Standardisierte Schnittstellen

  • Patientendaten zu Röntgenmodalitäten via DICOM WLM
  • Übertragung von Röntgendaten via DICOM MPPS
  • ASCII-Dateiübergabe
  • optionales HL7-Modul
Datenblatt

Hämodynamik – evolution compact

Die Einstiegsvariante für alle umfassenden Prozeduren im Herzkatheterlabor

evolution-PC-server-rack

evolution compact wurde mit umfangreichen Funktionen für das moderne Herzkatheterlabor ausgestattet. Er entspricht den Anforderungen an eine intuitive Bedienung gepaart mit automatischen Vermessungsalgorithmen. Mit seinem platzsparenden und flexiblen Aufbau ist er für den Einsatz in einer Laborumgebung gut geeignet.

Das System umfasst einen schlanken Verstärker mit Vitalparametermessung, einen PC im unterbrechungsfreien Betrieb (24/7), einen Monitor und ein Keyboard.

Ergebnisse im Überblick für den Untersuchenden
Auf dem Monitor werden alle durchgeführten Vermessungen mit den jeweiligen Zuständen zur Kontrolle für den Untersuchenden zeitlich aufgelistet.

Zu den berechneten Parametern zählen
Körperoberfläche, Cardiac-Output, Gefäßwiderstände, Klappenöffnungsflächen und alle Shunts.

Vermessung
Neben 12 Standard-Messorten können weitere beliebige Messorte frei benannt werden. Auch die gewohnten Messalgorithmen können zu diesen Messorten frei zugeordnet werden.

Full Disclosure File
Alle Signale sind erfasst und können nach der Untersuchung retrospektiv im vollen Umfang ausgewertet und dokumentiert werden.

Standardisierte Schnittstellen

  • Patientendaten zu Röntgenmodalitäten via DICOM WLM
  • Übertragung von Röntgendaten via DICOM MPPS

„Zero footprint“-Design
Die evolution-Systeme sind vor dem Hintergrund eines modernen, modularen Labors designt. Sie sind platzsparend und mobil entwickelt worden, um überladene Arbeitsumgebungen sowohl im Untersuchungs- als auch im Kontrollraum zu vermeiden.

Datenblatt

Kombi-System evolution duo

evolution-duo evolution-smart-keyboard

Der evolution duo vereint in der neuen Generation eines Herzkathetermessplatzes zwei Systeme in einem. Neben der Hämodynamik beinhaltet er den EP-TRACER für die Elektrophysiologie. Der modulare Aufbau bietet ein effizientes, platzsparendes Messsystem mit herausragender Signalqualität. Die neue duale Lösung umfasst zwei schlanke Verstärker, einen PC im unterbrechungsfreien Betrieb (24/7), zwei Monitore und ein Smart Keyboard.

Elektrophysiologische Anwendung
Eine spezielle Verstärkertechnologie ermöglicht, dass auch bei hohen Verstärkungsgraden von intrakardialen EKG-Signalen das Nutzsignal nicht im verstärkten Grundrauschen verschwindet.
Bei der Therapie über Hochfrequenzablation sind die Störsignale während der Ablation in Abhängigkeit zur abgegebenen Energie deutlich höher als die IEKG-Signale.
Die Kombinationslösung evolution duo filtert diese überlagerte Hochfrequenz aus dem Nutzsignal

  • Brillante Signalqualität
  • Reduzierte Signalgeräusche bei der Stimulation aufgrund des in den Verstärker integrierten Stimulators und fehlender Kabelwege
  • Innovation in kompaktem Design
  • Software für die Offline-Beurteilung von Patienten (optional)

Hämodynamische Anwendung

Ergebnisse im Überblick für den Untersuchenden
Auf dem Zweitmonitor werden alle durchgeführten Vermessungen mit den jeweiligen Zuständen zur Kontrolle für den Untersuchenden zeitlich aufgelistet.

In die Verstärkereinheiten ist der Stimulator jeweils integriert und wird über den Workflow der EP-Software mit betrieben Simultan können die umfangreichen hämodynamischen wie elektrophysiologischen Prozeduren angewandt werden.

evolution amplifier

Zu den berechneten Parametern und den entsprechenden Indizes zählen:

  • Körperoberfläche
  • Cardiac-Output
  • Gefäßwiderstände
  • Klappenöffnungsflächen
  • alle Shunts

Vitalparametermessung
Messung umfasst je nach Option IBP, EKG, NIBP, SpO2, CO

Full Disclosure File
Alle Signale sind erfasst und können nach der Untersuchung retrospektiv im vollen Umfang ausgewertet und dokumentiert werden.

Vermessung
Neben 34 Standard-Messorten können weitere beliebige Messorte frei benannt werden. Auch die gewohnten Messalgorithmen können zu diesen Messorten frei zugeordnet werden.

Herausragende Signalqualität
Die wichtigsten Parameter der Herzuntersuchung werden permanent am Monitor angezeigt, während sie gleichzeitig auf der Festplatte gespeichert werden. Der Untersuchungsablauf und die hämodynamischen Ergebnisse werden über einen chronologischen und einen anwenderspezifischen Report automatisch abgebildet.

Berechnung
Editierbarkeit der Algorithmen und Formeln für die hämodynamischen Ergebnisse, z.B. Körperoberfläche, Sauerstoffaufnahme, u.v.m.

„Zero footprint“-Design
Die evolution-Systeme sind vor dem Hintergrund eines modernen, modularen Labors designt. Sie sind platzsparend und mobil entwickelt worden, um überladene Arbeitsumgebungen sowohl im Untersuchungs- als auch im Kontrollraum zu vermeiden.

Datenblatt

Elektrophysiologie – EP TRACER 2

EP-TRACER 2 Stationary
EP-TRACER-Stationary

Das elektrophysiologische Messsystem mit vollintegriertem Stimulator

Der EP-TRACER 2 in der Stationary-Version bietet zwei hochauflösende Monitore – einen innerhalb des EP-Labors und den zweiten im Kontrollraum. Ein Monitor zeigt die Echtzeitsignale an, der zweite Monitor gibt spezielle EP-TRACER 2 Darstellungsmodi wieder. So erhält der Bediener am Kontrolltisch die gleiche visuelle Information wie der Untersuchende am Herzkatheter. Der EP-TRACER 2 ist unterhalb oder nahe dem Patiententisch installiert. Die Verbindung zum PC im Kontrollraum wird über ein Glasfaserkabel hergestellt.

Die Software des EP TRACER 2 bietet eine intuitive Benutzeroberfläche, die brillante Signalqualität ist überzeugend. Zudem können sowohl das Messsystem wie auch der integrierte Stimulator über dieselbe Tastatur und Maus gesteuert werden.

Datenblatt
EP-TRACER 2 ProCart
EP-TRACER-MobileCart
*Cart zur Präsentation auf Messen.

Das mobile Messsystem eignet sich für den Einsatz bei elektrophysiologischen Untersuchungen in einem EP- oder Hämo-Labor. Dank des kompakten Designs kann das System klinikintern leicht transportiert werden und z.B. während der Untersuchung neben die fluoroskopischen Bildgebungsmonitore gestellt oder auch während chirurgischer Eingriffe bei Arrhythmien eingesetzt werden. Weiterer Vorteil: Die Möglichkeit einer aufrechten Arbeitsposition.

Datenblatt
EP-TRACER 2 Portable
EP-TRACER Portable

Das EP-TRACER System kann mit einem Laptop betrieben werden und ist somit das erste voll ausgestattete portable EP-System weltweit. Durch seine Tragbarkeit können mit einem einzigen Gerät und einem einheitlichen Protokoll Untersuchungen mobil in jedem Labor durchgeführt werden. Es eignet sich somit insbesondere für den Einsatz in Klinikverbünden mit verschiedenen Standorten. Zur leichteren Bedienung im Klinikbetrieb kann das System an einen hochauflösenden Monitor und einen Laserdrucker angeschlossen werden.

Die EP-TRACER 2 Software bietet auch hier die intuitive Benutzeroberfläche, die die Bedürfnisse des Untersuchenden in jeder Phase der Untersuchung optimal unterstützt.

Datenblatt

Das kardiologische Informationssystem cardWorks

evolution-smart-keyboard

In enger Zusammenarbeit mit klinischen Partnern entstand mit cardWorks ein System, das den Workflow im Katheterlabor optimal unterstützt und die Befunderstellung so einfach macht wie nie.

Es erfasst und verwaltet alle Patienten- und Untersuchungsdaten, die zur Dokumentation, Abrechnung und für statistische Auswertungen benötigt werden. Die Integration mit dem hämodynamischen Messplatz sowie die Anbindung über Standardschnittstellen an das KIS und andere Subsysteme garantiert sofortige Verfügbarkeit und konsistente Verteilung aller benötigten Informationen.

cardWorks bietet ein sofortiges „Out of the box“-Reporting basierend auf den erfassten Untersuchungs- und Befunddaten. Indikationen und Interventionen des Herzens, der Koronarien und peripheren Arterien, sowie hämodynamische Ergebnisse können zusätzlich auch grafisch dargestellt werden.

Durch seinen modularen Aufbau vom Einzelplatz bis hin zu mehreren vernetzten Messplätzen mit verschiedenen Anwenderprofilen bedient cardWorks unterschiedlichste klinische Ansprüche.

Datenblatt